Donnerstag, 4. Februar 2016

Eierwärmer häkeln

Bald ist Ostern!

Wie wäre es mit ein paar lustigen Eierwärmern?

Ostern steht vor der Tür und womit wärmen wir die Eier?
Hier zeige ich Euch ein paar Anregungen für selbergemachte Eierwärmer. Ich habe die Eierwärmer mit festen Maschen gehäkelt. Der Fantasie ist keine Grenzen gesetzt.
Was Ihr benötigt ist buntes Baumwollgarn in der Stärke 2,5-3 oder 4 und eine passende Häkelnadel.
Das ist eine Grundform für das Käppchen. Die Ausarbeitung könnt Ihr Euch selber auswählen. Ich zeige Euch hier einige Anregungen wie ich es gemacht habe. Der Fantasie ist keine Grenzen gesetzt.
Begonnen wird immer mit einem Fadenring in dem wir 6 feste Maschen Häkeln.
Dann geht es wie folgt weiter:
2. R.: jede Masche verdoppeln, = 12 Maschen
3. R.: jede 2. Masche verdoppeln, = 18 Maschen
4. R.: jede 3. Masche verdoppeln, = 24 Maschen
5. R.: jede 4. Masche verdoppeln, = 30 Maschen
Dann in Runden bis zur gewünschten länge weiter arbeiten.
Verziert werden die Eierwärmer mit Strasssteinen, Stickereien oder kleinen extra gehäkelten Teilen, die man an die Eierwärmer näht.
Viel Spass beim nacharbeiten!
Gehäkelte Eierwärmer Tünnes und Schäl aus Köln

Vielleicht häkelt Ihr auch mal diese bekannten Figuren mit kleinen Monstern

Meine Eierwärmer Parade

Kleine Mützen als Eierwärmer sind ganz leicht zu häkeln und sehen lustig aus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen